Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Brexit Bank of America verlagert mehr Jobs von London nach Paris

Paris steigt weiter zum populären Ziel der Brexit-Abwanderer in der Finanzwelt auf - die Bank of America will noch mehr Stellen als geplant aus London verlegen.
Kommentieren
Für die Bank of America soll Paris nach dem Brexit zum wichtigeren Standort werden. Quelle: AFP
Brexit

Für die Bank of America soll Paris nach dem Brexit zum wichtigeren Standort werden.

(Foto: AFP)

LondonDie US-Großbank Bank of America zieht nach Informationen von Insidern wegen des Brexit mehr Jobs aus London ab als zunächst geplant. Die Amerikaner wollten Anfang 2019 in einem ersten Schritt rund 400 Stellen nach Paris verlagern, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen am Donnerstag.

Im November hatte die Bank von lediglich 200 Angestellten gesprochen. Seitdem sei aber die Gesamtzahl gestiegen und das Geldhaus wolle jeden Schreibtisch im Pariser Büro mit einem Mitarbeiter besetzen. „Es ist ein aggressiver Plan“, hieß es weiter aus den Kreisen. Paris war zuletzt zum populärsten Ziel der Brexit-Abwanderer aufgestiegen und hatte Frankfurt überholt.

Die britische Lizenz, mit der die meisten Institute bisher in der ganzen Europäischen Union agieren, verliert mit dem Brexit voraussichtlich ihre Gültigkeit als „EU-Pass“.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Brexit: Bank of America verlagert mehr Jobs von London nach Paris"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.