Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Britische Großbank Lloyds streicht 930 Arbeitsplätze

Die Großbank Lloyds setzt ihren Kurs fort – und streicht 930 Arbeitsplätze. Schon zuvor hatten Tausende Mitarbeiter ihren Job verloren.
Kommentieren
Die britische Großbank streicht weitere Stellen. Quelle: dpa
Lloyds

Die britische Großbank streicht weitere Stellen.

(Foto: dpa)

London Die britische Großbank Lloyds hat im vergangenen Monat 930 Arbeitsplätze gestrichen. Betroffen seien unter anderem das Versicherungsgeschäft, die Vermögensverwaltung und die Presseabteilung, teilte das Finanzinstitut am Montag mit. Zugleich seien 465 neue Stellen geschaffen worden.

Lloyds beschäftigte im vergangenen Jahr laut Geschäftsbericht mehr als 80.400 Mitarbeiter. Die Bank hat Hunderte Zweigstellen geschlossen und sich von Tausenden Mitarbeitern getrennt, um den Aktionären angesichts einer schärferen Regulierung und niedriger Zinsen Dividenden ausschütten zu können.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Britische Großbank: Lloyds streicht 930 Arbeitsplätze"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote