Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret Für eine Bankenregulierung mit Augenmaß

Die Finanzkrise steckt den Geldhäusern noch in den Knochen, und neue Herausforderungen stehen bereits an. Für einen stabilen Bankensektor brauchen wir ein ausgewogenes Regelwerk – ohne Extrempositionen. Ein Plädoyer.
  • Andreas Dombret
Andreas Dombret ist Vorstandsmitglied der Bundesbank.
Der Autor

Andreas Dombret ist Vorstandsmitglied der Bundesbank.

Wie streng sollten Banken reguliert werden? Auch mehr als acht Jahre nach dem Ausbruch der Finanzkrise gibt es auf diese scheinbar einfache Frage keine einfache Antwort. Gerade im Moment wird sie wieder besonders kontrovers diskutiert, stehen doch die letzten großen Elemente der internationalen und europäischen Regulierungsreformen in der entscheidenden Verhandlungsphase.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret - Für eine Bankenregulierung mit Augenmaß

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%