Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bundesfinanzministerium Europas Banken sitzen auf über 800 Milliarden Euro an faulen Krediten

Zehn Jahre nach der Finanzkrise ist die Summe der Problem-Kredite in der EU wieder auf einem hohen Niveau. Betroffen ist besonders Südeuropa.
Kommentieren
Europas Banken sind wieder vermehrt von faulen Krediten belastet. Quelle: dpa
Banken

Europas Banken sind wieder vermehrt von faulen Krediten belastet.

(Foto: dpa)

BerlinDie Europäische Bankenaufsicht schätzt einem Medienbericht zufolge die Summe der Problem-Kredite in den Bilanzen europäischer Banken zehn Jahre nach der Finanzkrise auf 813 Milliarden Euro. Das berichtete „Bild“ mit Verweis auf eine Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Frage der FDP-Fraktion im Bundestag.

Der Umfang dieser Kredite sei „im historischen Vergleich hoch“, schreiben die Beamten demnach. Es drohten Schwierigkeiten für einzelne Banken und eine „Ansteckungsgefahr“ für das europäische Banken-System.

Genau wie vor zehn Jahren sei ein Großteil der faulen Kredite „im Immobilienbereich zu verorten“, berichtete das Blatt weiter. Und diese lägen vor allem in den Bilanzen südeuropäischer Banken: in Griechenland, Zypern, Italien und Portugal. Bei griechischen Instituten seien 44,9 Prozent der Kredite „notleidend“, in Zypern 38,9 Prozent. In Italien liegen 186,7 Milliarden Euro an faulen Krediten, die Hälfte davon sei nicht durch Kapital abgesichert.

In den Bilanzen deutscher Banken gelten demnach 49,6 Milliarden Euro an Krediten als „faul“, das sind 1,9 Prozent. „Banken und Regierungen in den Krisenländern haben ihre Hausaufgaben nicht gemacht“, sagte FDP-Finanzexperte Frank Schäffler dem Blatt. „Wenn mehr als die Hälfte der faulen Kredite in Südeuropa nicht abgesichert sind, dann ist klar, dass eine Vergemeinschaftung der Risiken unbedingt verhindert werden muss“, ergänzte Schäffler.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Bundesfinanzministerium - Europas Banken sitzen auf über 800 Milliarden Euro an faulen Krediten

0 Kommentare zu "Bundesfinanzministerium: Europas Banken sitzen auf über 800 Milliarden Euro an faulen Krediten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote