Bundesverband der deutschen Banken Raus aus der Defensive

Seit Jahren kämpft der Lobbyverein privater Banken gegen den Bedeutungsverlust. Nun bietet der Brexit die Chance, sich zu internationalisieren. Dabei könnte es auch zum Schulterschluss mit dem Verband der Auslandsbanken kommen.
Die Stadt wird vom Brexit profitieren. Quelle: dpa
Wolkenkratzer in Frankfurter

Die Stadt wird vom Brexit profitieren.

(Foto: dpa)

FrankfurtEigentlich hat der Bundesverband der deutschen Banken (BdB) das Ziel, den durch die Finanzkrise arg ramponierten Ruf der Branche wieder aufzubessern. Doch zuletzt machte die Lobbyorganisation der privaten Banken vor allem durch eigene Negativschlagzeilen von sich reden: Zuerst komplimentierte Verbandspräsident Hans-Walter Peters seinen allseits beliebten Hauptgeschäftsführer Michael Kemmer unsanft heraus. Das trug dazu bei, dass die seit Längerem schwelende Kritik an Peters Amtsführung wieder aufflammte.

Und während der Präsident mit internen Querelen kämpfte, klagten die Mitglieder über den seit längerer Zeit schwindenden Einfluss des Verbands.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Bundesverband der deutschen Banken - Raus aus der Defensive

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%