Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Callcenter bei deutschen Banken Funkstille am Sonntag?

Hunderte Mitarbeiter arbeiten an Sonn- und Feiertagen für deutsche Banken im Callcenter. Nun soll ein Gesetz diese Praxis verbieten. Doch selbst Betriebsräte wehren sich dagegen. Sie wissen: Andere würden den Job machen.
Rund 1000 Mitarbeiter telefonieren sonntags für deutsche Banken. Quelle: Imago
Callcenter

Rund 1000 Mitarbeiter telefonieren sonntags für deutsche Banken.

(Foto: Imago)

Frankfurt Wer eine Finanzierung für sein neues Eigenheim braucht, kann bei Heike Halbmeier und ihren Kollegen auch an Sonntagen anrufen – noch. Halbmeier ist Betriebsratsvorsitzende am Nürnberger Standort der der Direktbank ING-Diba, deren Hotlines auch Sonn- und Feiertags besetzt sind. „Viele Kunden kommen erst am Wochenende dazu, sich in Ruhe um ihre finanziellen Angelegenheiten zu kümmern“, sagt Halbmeier. Doch im Nürnberger Callcenter der Direktbank könnten die Sonntage bald sehr still werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Callcenter bei deutschen Banken - Funkstille am Sonntag?