CFO des Monats – James von Moltke „Ein Mann der leisen Töne“

James von Moltke muss als Finanzvorstand der Deutschen Bank Investoren bei Laune halten, ohne zu viel zu versprechen. Ein schwieriger Spagat. Dennoch genießt der Manager in der Finanzszene einen guten Ruf.
Der Finanzvorstand der Deutschen Bank wird von Großanlegern für seine Detailkenntnisse gelobt. Quelle: Bloomberg
James Von Moltke

Der Finanzvorstand der Deutschen Bank wird von Großanlegern für seine Detailkenntnisse gelobt.

(Foto: Bloomberg)

FranfurtSchwierige Fälle scheinen eine magische Anziehungskraft auf James von Moltke auszuüben. Nach der Finanzkrise wechselte der Heidelberger mit deutscher und australischer Staatsbürgerschaft zur US-Großbank Citi, um den angeschlagenen Finanzriesen wieder zu einer schlankeren und profitablen Bank zu machen. Nun soll er ein ähnliches Kunststück als Finanzvorstand bei der Deutschen Bank vollbringen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: CFO des Monats – James von Moltke - „Ein Mann der leisen Töne“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%