Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Commerzbank-Vorstand Michael Mandel „Für einheitlichen EU-Finanzmarkt fehlen noch wichtige Grundlagen“

Der Commerzbank-Vorstand und Verbandsvertreter spricht im Interview über europaweite Zahlverfahren, Pläne der EU-Kommission, Kundendaten und Überweisungen per Smartphone.
Für einen europaweiten Standard beim digitalen Bezahlen. Quelle: dpa
Bankenvertreter Mandel

Für einen europaweiten Standard beim digitalen Bezahlen.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 ist noch nicht umgesetzt, da bringt sich der Bankenverband BdB mit dem Positionspapier „Digitales Bezahlen 2020“ für die nächste Regulierungswelle in Stellung, wie Mandel als Vorsitzender des Ausschusses für Privat- und Geschäftskunden im BdB erklärt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Commerzbank-Vorstand Michael Mandel - „Für einheitlichen EU-Finanzmarkt fehlen noch wichtige Grundlagen“