Credit Suisse Hoffen auf Wende

Der neue Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam soll das Asien-Geschäft ausbauen und die Abhängigkeit vom Investmentbanking senken.
Der neue Chef soll bei der Credit Suisse die Wende einleiten. Quelle: AFP
Tidjane Thiam (links) und Brady Dougan

Der neue Chef soll bei der Credit Suisse die Wende einleiten.

(Foto: AFP)

ZürichDer erste Eindruck ist der wichtigste. Daher hielt Tidjane Thiam, designierter Vorstandschef der Credit Suisse, die Einführungsworte auf seiner Vorstellungspressekonferenz auf Deutsch. „Mit 18 war mein Deutsch besser als mein Englisch“, entschuldigte er sich mit leichtem französischem Akzent. Noch-Chef Brady Dougan sitzt daneben und lächelt etwas angestrengt.

Mehr als höfliche Antrittsformeln ließ sich der in Afrika geborene Spitzenmanager Thiam nicht entlocken. „Sie werden verstehen, dass ich zu diesem Zeitpunkt noch keine detaillierten Aussagen zur Strategie machen kann.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Credit Suisse - Hoffen auf die Wende

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%