Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dekabank-Chef Michael Rüdiger „Wir müssen noch schneller werden“

Der Chef der Dekabank, Michael Rüdiger, spricht über die Aktienkultur in Deutschland, den 100. Geburtstag des Unternehmens – und erklärt, wieso die Dekabank nicht unter den Top Drei der Fondsanbieter in Deutschland ist.
Der 53-Jährige ist seit November 2012 Chef der Dekabank. Zuvor war er Chef des Zentraleuropa-Geschäfts der Credit Suisse. Der einstige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon hatte Rüdiger zur Deka geholt. Quelle: Bert Bostelmann für Handelsblatt
Michael Rüdiger

Der 53-Jährige ist seit November 2012 Chef der Dekabank. Zuvor war er Chef des Zentraleuropa-Geschäfts der Credit Suisse. Der einstige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon hatte Rüdiger zur Deka geholt.

(Foto: Bert Bostelmann für Handelsblatt)

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Dekabank-Chef Michael Rüdiger - „Wir müssen noch schneller werden“