Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Bank Ende des Frankfurter Schrumpfkurses

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Kapitalerhöhung gibt Deutsche-Bank-Chef John Cryan eine neue Parole aus: Jetzt will das Institut wieder wachsen. Die Zeit der finanziellen Feuerwehreinsätze soll vorbei sein.
Die größte deutsche Privatbank will wieder wachsen. Quelle: dpa
Deutsche Bank

Die größte deutsche Privatbank will wieder wachsen.

(Foto: dpa)

FrankfurtNach einer milliardenschweren Kapitalerhöhung richtet die Deutsche Bank ihren Blick nach vorne. Die Kapitalerhöhung habe jegliche Frage aus dem Weg räumen sollen, wie sicher die Deutsche Bank sei, schrieb Vorstandschef John Cryan nach Abschluss der kräftigen Finanzspritze an die Mitarbeiter. „Umso wichtiger ist nun ein Thema, das zeitweise im Hintergrund stand: Wachstum“, hieß es in der für den Briten ungewöhnlich optimistischen Mitteilung. „Wir haben dank der gestärkten Bilanz auch Kapazitäten für mehr Geschäft“, so Cryan.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Deutsche Bank - Ende des Frankfurter Schrumpfkurses