Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die chinesische Unternehmensgruppe HNA, Großaktionär der Deutschen Bank, gerät weiter in Bedrängnis. Eine Tochterfirma konnte ein Darlehen nicht zurückzahlen. Erst im Januar hatte HNA einen Liquiditätsengpass eingeräumt.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Pleitiers unter sich, die Kredit-Hütten bekommen bald Stütze. Die Einen sitzen auf der Parkbank, die Anderen im Hochhaus und alle sind auf Harz, wer hätte das gedacht, das ist der wahre Sozialismus.

  • DEUTSCHE-BANK-GROSSAKTIONÄR
    HNA-Tochter kann Darlehen nicht zurückzahlen
    Die chinesische Unternehmensgruppe HNA, Großaktionär der Deutschen Bank, gerät weiter in Bedrängnis. Eine Tochterfirma konnte ein Darlehen nicht zurückzahlen. Erst im Januar hatte HNA einen Liquiditätsengpass eingeräumt.

    ........................

    CHINAS BANKEN SIND ALLE PLEITE !!!

    CHINAS STAAT VERHÄNGT DARÜBER ABSOLUTER SCHWEIGEPFLICHT !!!

    DESWEGEN KANN ES NIEMANDEN BISHER BEWEISEN UND WENN ES DANN PLATZT, DANN SCHLIMMER ALS 2009 WEIL DIESMAL KEINERLEI RETTUNGSSCHIRME DIE ANDERE KONTINENTE RETTEN KANN !!!

    SELBST DIE USA IST DANN BANGE DRAN, WEGEN KREDITE CHINAS AN DIE USA !

Serviceangebote