Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Einst waren Commerzbank und Deutsche Bank feste Größen in wichtigen Aktienindizes. Nun sind sie Wackelkandidaten. Grund ist der Umbruch in der Branche.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das Vegetieren deutscher Banken
    Die großen Privatbanken Deutschlands haben in der Vergangenheit sicher sehr viel falsch gemacht und sich ihren einstigen Ruf verdorben. Die Aktionäre fingen die fallenden Institute mit etlichen Kapitalerhöhungen auf und trotzdem blieben die Kurse und Werte dieser Banken kümmerlich, im Vergleich zu Großbanken anderer Länder.
    Dass diese Situation eigentlich nur in Deutschland so daneben liegt, hat für mich vornehmlich mit der politischen und medialen Grundhaltung gegenüber den Banken zu tun. In Deutschland herrscht eben ein anderes Klima oder unnützer klimatischer Wandel.

Mehr zu: Deutsche Bankenlandschaft - Warum der drohende Abstieg der Commerzbank aus dem Dax Symbolcharakter hat

Serviceangebote