Deutsche Börse Börsenchef Weimer baut das Management radikal um

Der neue Börsenchef trennt sich von hochrangigen Managern und holt einen Vertrauten als Strategiechef an seine Seite.
Der neue Chef der Deutschen Börse bei einer Rede im eigenen Hause. Derzeit lässt der Banker beim Personal seinen Worten Taten folgen. Quelle: Reuters
Theodor Weimer

Der neue Chef der Deutschen Börse bei einer Rede im eigenen Hause. Derzeit lässt der Banker beim Personal seinen Worten Taten folgen.

(Foto: Reuters)

FrankfurtTheodor Weimer ist bekannt für klare Ansagen und schnelle Entscheidungen. „Es wurden Fehler gemacht. Und natürlich werden Konsequenzen daraus gezogen werden müssen“, sagte er bereits wenige Wochen nach seinem Amtsantritt als Chef der Deutschen Börse. „Das ist nicht schön, aber meine Aufgabe ist es, primär nach vorne zu blicken.“ Mittlerweile steht Weimer gut 100 Tage an der Spitze von Deutschlands größtem Börsenbetreiber – und lässt seinen Worten Taten folgen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Deutsche Börse - Börsenchef Weimer baut das Management radikal um

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%