Deutsche-Börse-Chef Weimer Löwen, Gazellen und ein Mea Culpa

Theodor Weimer erteilt Mega-Deals bei seiner ersten öffentlichen Rede als Chef der Deutschen Börse eine Absage. Stattdessen umgarnt er die Politik – und fordert die Mitarbeiter auf, in Bewegung zu bleiben.
„Akquisitionen macht man aus einer Position der Stärke heraus, nicht um jeden Preis“, sagt der neue Vorstandschef der Deutschen Börse. Quelle: Reuters
Theodor Weimer

„Akquisitionen macht man aus einer Position der Stärke heraus, nicht um jeden Preis“, sagt der neue Vorstandschef der Deutschen Börse.

(Foto: Reuters)

EschbornDas Ziel der Deutschen Börse, ihr Verhältnis zur Politik zu verbessern, ist unübersehbar. Zunächst posieren der neue Vorstandsboss Theodor Weimer und Aufsichtsratschef Joachim Faber zusammen mit dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und EU-Kommissar Günther Oettinger für die Fotografen. Anschließend werden die anwesenden Politiker von Weimer und Faber in ihren Reden ausführlich begrüßt – vom hessischen Landtagsabgeordneten Michael Boddenberg bis zum Eschborner Bürgermeister Mathias Geiger.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Deutsche-Börse-Chef Weimer - Löwen, Gazellen und ein Mea Culpa

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%