Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Börse mit neuem Chef Weimers To-do-Liste

Die Erwartungen von Investoren und Mitarbeitern an Theodor Weimer decken sich: Der neue Chef der Deutschen Börse muss den verunsicherten Konzern stabilisieren. Von Fusionen sollte er allerdings die Finger lassen.
Der neue Börsenchef muss den Draht zur Politik verbessern. Quelle: imago/Astrid Schmidhuber
Theodor Weimer

Der neue Börsenchef muss den Draht zur Politik verbessern.

(Foto: imago/Astrid Schmidhuber)

Frankfurt Eine geplatzte Fusion, ein Ermittlungsverfahren gegen den Vorstandschef und eine kassierte Gewinnprognose: Viele Mitarbeiter und Investoren der Deutschen Börse sind heilfroh, dass das Horrorjahr 2017 vorbei ist. Und sie hoffen, dass der neue Vorstandschef Theodor Weimer Deutschlands größten Börsenbetreiber nun wieder in ruhigeres Fahrwasser führt. Der langjährige Vorstandschef der Hypo-Vereinsbank (HVB) hat zum 1. Januar die Nachfolge von Carsten Kengeter angetreten, der wegen Ermittlungen gegen sich wegen des Verdachts auf Insiderhandel abgetreten war.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Finance Briefing

Mehr zu: Deutsche Börse mit neuem Chef - Weimers To-do-Liste

Serviceangebote