Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsches Geldhaus Deutsche Bank will Aktien von polnischer Bank verkaufen

Das deutsche Geldhaus wirft 1,2 Millionen Aktien der polnischen Bank auf den Markt. Das habe mit Absicherungsgeschäften des Mehrheitseigners zu tun.
Kommentieren
Die Deutsche Bank wirft 1,2 Million Aktien der polnischen Bank polnischen Bank Zachodni WBK auf den Markt. Quelle: AP
Deutsche Bank

Die Deutsche Bank wirft 1,2 Million Aktien der polnischen Bank polnischen Bank Zachodni WBK auf den Markt.

(Foto: AP)

Frankfurt Die Deutsche Bank wirft rund 1,2 Millionen Aktien der polnischen Bank Zachodni WBK (BZ WBK) auf den Markt. Die Platzierung hänge mit Absicherungsgeschäften mit der spanischen Großbank Santander in Bezug auf Aktien des polnischen Instituts zusammen, teilte das größte deutsche Geldhaus mit. Der Anteil von etwa 1,2 Prozent an der BZ WBK hat zum Schlusskurs vom Donnerstag einen Wert von umgerechnet rund 115 Millionen Euro.

Die Deutsche Bank hatte ihr Geschäft mit Privat- und Firmenkunden in Polen im Dezember an die BZ WBK verkauft, die mehrheitlich Santander gehört. Die drittgrößte Bank in Polen zahlte den Kaufpreis in Höhe von 305 Millionen Euro größtenteils in Aktien.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Deutsches Geldhaus: Deutsche Bank will Aktien von polnischer Bank verkaufen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote