Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Digitales Dossier Decentralized Finance: Die Zukunft der Geldbranche

Dezentrale digitale Netzwerke versprechen ein besseres Finanzsystem. Innovation oder Hype? Lesen Sie alles über die nächste Krypto-Revolution.
24.06.2021 Update: 19.07.2021 - 11:31 Uhr 1 Kommentar

Frankfurt, New York In den USA und in Europa wird die Zukunft der Geldbranche erforscht: Dezentrale digitale Netzwerke, die unter dem Begriff DeFi zusammengefasst werden, versprechen ein transparenteres und effizienteres Finanzsystem.

DeFi steht für „Dezentralized Finance“ und baut auf der Datenbanktechnik Blockchain auf, die auch hinter Bitcoin und anderen Digitalwährungen steht.

Ein wichtiger Bestandteil sind automatisch ablaufende Verträge, sogenannte „Smart Contracts“. Das Ziel ist ein dezentralisiertes Finanzsystem, das ohne Intermediäre wie Banken, Versicherer oder Börsen auskommt oder zumindest auskommen könnte.

Die Großbanken beobachten die Entwicklung dieses Ökosystems bereits mit Argusaugen. Zugleich wächst unter Regulierern die Angst vor einem neuen Schattenbankensystem.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Doch steckt hinter DeFi tatsächlich eine echte Innovation oder nur der nächste Hype der Kryptowelt? Dieser Frage geht das Handelsblatt in dem digitalen Dossier zum Thema „Decentralized Finance“ nach.

    INHALT

    Dezentrale Netze: Krypto-Revolution an den Finanzmärkten
    Junge Firmen aus der Kryptowelt bauen ein dezentrales Netzwerk auf, das die alten Finanzriesen überflüssig machen könnte. Die Aufseher sind alarmiert
    >> jetzt hier lesen

    Riskante Zinsversprechen aus der Kryptowelt
    Krypto-Lending boomt. Doch die Anwendungen sind kompliziert – und sie stecken voller Risiken.
    >> jetzt hier lesen

    Selbstversuch mit Blockchain: „Du bist jetzt im Wilden Westen des Finanzsystems“
    Unsere Korrespondentin macht sich in der Kryptowelt auf die Jagd nach Rendite: das Protokoll einer Odyssee durch die dezentralen Netze.
    >> jetzt hier lesen

    Dezentrale Börsen: Wie Uniswap und Co. ein Gegenkonzept zur Wall Street aufbauen
    Ein Baustein des Dezentralen Finanzsystems sind Handelsplattformen, die ohne Mittelsmänner funktionieren. Doch das Prinzip birgt auch Risiken.
    >> jetzt hier lesen

    „Yield Farming“: So funktioniert die Rendite-Maschine im dezentralen Finanzsystem
    Digitalwährungen tauschen und verleihen – in der Kryptowelt lassen sich attraktive Renditen verdienen. Doch das ist nichts für schwache Nerven.
    >> jetzt hier lesen

    „DeFi wird nicht mehr verschwinden“: Junge Banken wollen die Kryptowelt salonfähig machen
    Sygnum oder Avanti glauben, dass das dezentrale Finanzsystem nur funktioniert, wenn man es mit den Stärken der herkömmlichen Banken verbindet. Das zeige auch das Beispiel des US-Milliardärs Cuban.
    >> jetzt hier lesen

    Stablecoins sind das Schmiermittel der DeFi-Welt
    Wertstabile Kryptowährungen, sogenannte Stablecoins, haben einen rasanten Aufstieg hinter sich. Doch Risiken bleiben.
    >> jetzt hier lesen

    Die Defi-Branche alarmiert Regulierer weltweit
    Aufseher blicken mit Sorge auf das dezentrale Finanzsystem. Doch vielen vorgeschlagenen Kontrollen könnten sich die Akteure bislang leicht entziehen.
    >> jetzt hier lesen

    Diese Regionen locken Krypto-Firmen an
    Mit neuen Gesetzen und Steuervorteilen für Kryptohandel wollen Länder und US-Bundesstaaten zu DeFi-Paradiesen werden und vom Blockchain-Boom zu profitieren.
    >> jetzt hier lesen

    Startseite
    1 Kommentar zu "Digitales Dossier: Decentralized Finance: Die Zukunft der Geldbranche"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Nichts weietr als ein Hype. Wie sollen denn Renditen von Investitionen relativ sicher berechnet werden wenn die Kryptos dauernd schwanken im Wert?
      Wer garantiert mir denn den stabilen Kaufwert meines verdienten Geldes auf mittelfristige Sicht (lender of last resort, in diesem Fall die Nationalbanken).
      Rechtlich gesehen sind kryptowährungen der wilde Westen der Finanzwelt denn est gibt keine Rechtssicherheit.
      Als Wertaufbewahrungsmittel eignet sich eine Kryptowähruing auch nicht da es keine Zinsen gibt.
      Im Klartext erfüllen Kryptos nicht die Geldfunktionen die nötig sind um als Finanzmittel eingesetzt werden zu können.
      Die Geldmengensteuerung würde auch nicht mehr so richtig funktionieren.
      Die Blokchaintechnik ansich mag noch Vorteile haben gegenüber konventionellen Systemen.
      Ausserdem wird der Staat sich seine Gesetzeshoheit der Geldpolitik nicht nehmen lassen. das sieht man schon heute in China.
      Ein Hype der viel Geld verschlingt und viel Strom. Es ist und bleibt Spekulation.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%