Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Durchgesetzt Deutsche Bank kauft Immobilien-Hypotheken

Die Deutsche Bank kauft Immobilien-Hypotheken von Capmark. Der US-Finanzierer reduziert sein Portfolio.
Kommentieren
Die Deutsche Bank hat Hypotheken für Golfplätze und ein Hilton-Hotel gekauft. Quelle: dpa

Die Deutsche Bank hat Hypotheken für Golfplätze und ein Hilton-Hotel gekauft.

(Foto: dpa)

New York Die Deutsche Bank kauft hochklassige Immobilien-Hypotheken vom US-Finanzierer Capmark. Das Portfolio habe einen Nominalwert von 911 Millionen Dollar, teilte das größte deutsche Finanzinstitut mit. Angaben zum Kaufpreis machte das Geldhaus nicht.

Die Deutsche Bank konkurrierte bei der Auktion mit Hedgefonds und anderen Anlegern. Kreisen zufolge sollen zu dem Portfolio auch Hypotheken von 26 Golfanlagen sowie von einem Hilton-Hotel in Chicago gehören.

Capmark baut sein Geschäft zurück. Das Unternehmen war 2006 bei der fremdfinanzierten Übernahme (Leveraged Buyout) der Immobilienwerte des Finanzarms GMAC von General Motors entstanden. In der Finanzkrise brach Capmark 2009 zusammen. Im vergangenen Jahr ließ es mit Hilfe eines vier Milliarden Dollar schweren Restrukturierungsplans das Insolvenzverfahren hinter sich.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Durchgesetzt: Deutsche Bank kauft Immobilien-Hypotheken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.