Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ex-Allianz-Chef Michael Diekmann Rückkehr ins Rampenlicht

Der ehemalige Chef der Allianz, Michael Diekmann, wird neuer starker Mann im Aufsichtsrat des Versicherungskonzerns. Es ist eine Personalie, mit der sich in München viele Erwartungen verbinden.
Lange oder kurze Leine? Quelle: dpa
Ex-Vorstandschef Diekmann (l.), Nachfolger Bäte

Lange oder kurze Leine?

(Foto: dpa)

FrankfurtBeim offiziellen Abschied vor zwei Jahren mangelte es nicht an salbungsvollen Worten. „Sie haben sich um die Allianz verdient gemacht“, rief beispielsweise Aktionärsschützerin Daniela Bergdolt dem scheidenden Allianz-Chef zu. Michael Diekmann nahm das Lob mit der gewohnten Zurückhaltung entgegen, die ihn über zwölf Jahre an der Spitze von Europas größtem Versicherer stets ausgezeichnet hat. „Es war anstrengend, aber es hat immer Spaß gemacht“, rief er den gut viertausend Aktionären in der Münchener Olympiahalle zu.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Ex-Allianz-Chef Michael Diekmann - Rückkehr ins Rampenlicht