Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

EZB Angriff auf die Finanzaufsicht

Der Landesbanken-Fürst Dunkel wehrt sich gegen eine angebliche Gleichschaltung der Geldhäuser durch die EZB. Auf der Bankentagung warnt er vor einer Monokultur – denn die mache Banken anfälliger für Risiken.
„An wen sollen sich eigentlich die Investoren wenden, wenn ein von der EZB sozusagen de facto geprüftes Geschäftsmodell scheitert?“ Quelle: Michael Löwa
Gunter Dunkel, Präsident des VÖB

„An wen sollen sich eigentlich die Investoren wenden, wenn ein von der EZB sozusagen de facto geprüftes Geschäftsmodell scheitert?“

Quelle: Michael Löwa

BerlinMit Schiffen kennt sich der Vorstandschef der NordLB, Gunter Dunkel, aus. Seine Bank gehört zu den größten drei Schiffsfinanciers in Deutschland. Kapitäne von Ozeanriesen und Bankenchefs hätten in diesen Zeiten viel gemeinsam, sagte Dunkel auf der Handelsblatt-Jahrestagung für Sparkassen und Landesbanken in Berlin. Beide werden mehr und mehr fremdbestimmt, so Dunkel mit Blick auf die strenge Überwachung der Geldhäuser durch die Europäische Zentralbank (EZB) seit November 2014. Den maritimen Vergleich nutzte der Bankchef auf der Branchentagung für einen Frontalangriff gegen die neuen europäischen Finanzwächter.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: EZB - Angriff auf die Finanzaufsicht

Serviceangebote