Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fintech-Spektrum Die Partner der Banken bleiben oft im Hintergrund

Was genau steckt hinter den jungen Finanztechnologieunternehmen? Und welchen Nutzen bringen sie den Banken, die mit ihnen zusammenarbeiten? Einige Beispiele zeigen, in welchen Bereichen Fintechs tätig sind.
Viele Fintechs helfen bei Datenanalyse. Quelle: dpa
Datenreihen

Viele Fintechs helfen bei Datenanalyse.

(Foto: dpa)

Frankfurt Fintechs, mit denen Banken zusammenarbeiten, sind häufig darauf spezialisiert, einzelne Prozesse bei Bankgeschäften einfacher und schneller zu machen. Oftmals erleichtern sie damit die Kommunikation zwischen Kunde und Bank. Viele unterstützen das Geldhaus dabei, ihre internen Abläufe effizienter zu gestalten. Nur ein kleiner Teil der Fintechs tritt im Rahmen einer Kooperation mit eigener Marke gegenüber dem Kunden auf. Einige Beispiele.

Kommunikation zwischen Kunde und Bank

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote