Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geschäftsjahr 2018 Baader Bank erwartet für 2018 deutlich schwächeres Jahresergebnis

Das dritte Quartal 2018 lief für die Baader Bank nicht so wie erwartet. Das hat Folgen für das Geschäftsjahr.
Kommentieren
Das Symbolbild zeigt 500-Euro-Scheine: Die deutsche Investmentbank hat ihre Ergebniserwartung angepasst. Quelle: dpa
Euroscheine

Das Symbolbild zeigt 500-Euro-Scheine: Die deutsche Investmentbank hat ihre Ergebniserwartung angepasst.

(Foto: dpa)

New York Die Baader Bank mit Sitz im bayrischen Unterschließheim nahe München rechnet für das laufende Geschäftsjahr nicht mehr damit, dass der Konzern ein positives Jahresergebnis erzielt. Wie das Unternehmen in einer Meldung am Donnertag publik machte, senkte sie die Gewinnerwartung für 2018.

„Wie bereits angedeutet, haben sich die Rahmenbedingungen im dritten Quartal 2018 weiter deutlich eingetrübt“, setzt die Bank in der Stellungnahme zur Erklärung an. Das wirke sich entsprechend auf das Geschäftsergebnis aus. Das operative Ergebnis vor Steuern (EBIT) liege „deutlich im einstelligen negativen Millionenbereich“, heißt es weiter.

  • dsc
Startseite

0 Kommentare zu "Geschäftsjahr 2018: Baader Bank erwartet für 2018 deutlich schwächeres Jahresergebnis"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote