Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gewinn von rund 2,7 Milliarden Euro Schaden- und Unfallversicherer auf stabilem Kurs

Nach 2,6 Mrd. Euro Gewinn im Vorjahr rechnet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft in diesem Jahr mit einem Gewinn von rund 2,7 Mrd. Euro.

HB BERLIN. Die lange mit Verlust arbeitenden Autoversicherer könnten mit einem technischen Gewinn von 700 Mill. Euro rechnen, ebenfalls etwas mehr als die 650  Mill. Euro des Vorjahres. Bei der industriellen Sachversicherung, die in den fünf Jahren bis 2002 Verluste von addiert 2,3 Mrd. Euro verzeichnet hatte, sollte der versicherungstechnische Gewinn im laufenden Jahr gegenüber dem Plus von 625  Mill. Euro in 2003 leicht steigen.

Die GDV-Prognosen gelten unter dem Vorbehalt, dass im laufenden Jahr nicht noch außergewöhnliche Großschäden anfallen. Der Schadenaufwand der gesamten Schaden- und Unfallversicherung dürfte 2004 zwar leicht auf 41,5  Mrd. Euro ansteigen, aber noch deutlich unter dem bereinigten Zehnjahresmittel liegen. In der Autoversicherung werde das Beitragswachstum von 1,9 Prozent im Vorjahr 2004 abflachen, der Schadenaufwand steigen. Dennoch könnte der versicherungstechnische Ertrag noch leicht wachsen. In der industriellen Sachsparte werde sich nach verlustreichen Jahren die Trendumkehr 2003 im laufenden Jahr fortsetzen, auch wenn das Beitragswachstum 2004 sich auf fünf Prozent verlangsamen werde. In der allgemeinen Sachversicherung sollten die Prämieneinnahmen im laufenden Jahr bei anhaltend hohem Schadenaufwand mit 3,8  Mrd. Euro um 2,5 Prozent zunehmen. Die Unfallversicherung werde 2004 ebenso wie im Jahr zuvor mehr als ein Drittel zum versicherungstechnischen Gewinn der Gesamtbranche beisteuern.

Der GDV unterstrich in einer Mitteilung, Versicherungsschutz für Landwirte, die gentechnisch verändertes Saatgut verwendeten, sei gerade angesichts der hohen Haftungsrisiken durch das neue Gentechnik-Gesetz nicht möglich.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%