Großbank-Managerin Wie es Doris Honold von der Bundesbahn zu Standard Chartered schaffte

Doris Honold ist die Nummer zwei bei Standard Chartered – und lenkt zusammen mit Vorstandschef Bill Winters die weltumspannende Großbank.
Honold machte nach der mittleren Reife eine Lehre zur Informationselektronikerin bei der Bundesbahn. Quelle: Getty Images / Illustration: Marie Emmermann
Doris Honold

Honold machte nach der mittleren Reife eine Lehre zur Informationselektronikerin bei der Bundesbahn.

(Foto: Getty Images / Illustration: Marie Emmermann)

LondonMeterhohe Gemälde hängen an den Wänden, ausdrucksstarke Porträts aus Asien und Afrika. Die Gänge in der Standard-Chartered-Zentrale erinnern an eine Londoner Kunstgalerie. „Banking dreht sich um Menschen“, erklärt Doris Honold, die Herrscherin über die Kunstsammlung.

Die 51-jährige Deutsche wählt nicht nur die Bilder aus. Als Chief Operating Officer ist sie die Nummer zwei der britischen Großbank. Zusammen mit Vorstandschef Bill Winters lenkt sie die weltumspannende Organisation, die in mehr als 60 Ländern aktiv ist. Sie habe noch nie in einer internationaleren Firma gearbeitet, sagt Honold.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Großbank-Managerin - Wie es Doris Honold von der Bundesbahn zu Standard Chartered schaffte

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%