Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hauptversammlung des Finanzdienstleisters AWD setzt auf die Betriebsrente

Der Finanzdienstleister AWD wittert in der betrieblichen Altersvorsorge ein großes Geschäft. Der Finanzdienstleister will massenhaft Firmenkunden gewinnen.

HB HANNOVER. Der Umsatzanteil des Bereiches solle in diesem Jahr bei mindestens zehn Prozent liegen, sagte AWD-Chef Carsten Maschmeyer bei der Hauptversammlung am Mittwoch in Hannover. Ende 2004 betrug der Umsatzanteil sechs Prozent, AWD hatte in dem Bereich 3000 Firmenkunden. Bis Jahresende sollen es mindestens 5000 sein. Die Zahl der Berater für die betriebliche Altersvorsorge soll auf 550 von 400 steigen.

Die private Altersvorsorge stehe vor dem größten Boom, den die Branche je erlebt habe, sagte Maschmeyer. „Die Verlagerung von der staatlichen zur privaten Altersvorsorge ist ein Wachstumsmarkt über Jahrzehnte.“ Man könne zwar nicht überblicken, wie sich der Anstieg der privaten Altersvorsorge präzise ausgestalte. „Es ist jedoch so, als wenn wir auf einer Ölquelle sitzen. Sie ist angebohrt, sie ist riesig groß und sie wird sprudeln“, sagte Maschmeyer.

Eine konkrete Prognose für das laufende Geschäftsjahr hat AWD bislang nicht gegeben und lediglich erklärt, damit zu rechnen, dass sich das profitable Wachstum fortsetzt. Dafür gibt es eine Langfrist-Vorschau. 2008 soll der Umsatz Maschmeyer zufolge auf mehr als eine Milliarde Euro steigen nach rund 700 Millionen Euro 2004. Die Zahl der Stammkunden solle auf mehr als zwei (Ende 2004: 1,4) Millionen wachsen. Die Zahl der Berater will AWD von 6000 auf 8000 steigern.

Nach seinem Rekordjahr 2004 hat AWD im ersten Quartal 2005 seinen Überschuss um fast ein Drittel auf 13,5 Millionen Euro gesteigert.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%