Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

HNA Technology Konten von HNA-Tochter waren zeitweise eingefroren

Wegen eines Streits um die Fälligkeit eines Kredits zwischen der HNA-Tochter HNA Technology und der Ningbo Commerce Bank wurden Konten zeitweise eingefroren. Der Deusche-Bank-Großaktionär HNA ist hoch verschuldet.
Kommentieren
HNA ist ins Visier der Behörden geraten. Quelle: Reuters
HNA Gruppe

HNA ist ins Visier der Behörden geraten.

(Foto: Reuters)

Shanghai Die Konten einer Tochter des Deutsche-Bank-Großaktionärs HNA bei einer chinesischen Bank waren vorübergehend eingefroren. Nach Gesprächen mit der Ningbo Commerce Bank sei das Problem aber inzwischen gelöst, teilte Tianjin Tianhai Investment am Donnerstag mit. Wegen eines Streits um die Fälligkeit eines Kredits zwischen dem Großaktionär HNA Technology und der Bank seien die Konten vom 12. bis zum 15. Januar eingefroren gewesen. Tianjin Tianhai hat den Kredit garantiert. Die Bank war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Tianjin Tianhai gehört der amerikanische IT-Großhändler Ingram Micro. Die HNA-Tochter hatte Berichte zurückgewiesen, dass das Unternehmen die US-Firma verkaufen könnte, das Tianjin Tianhai erst im vergangenen Jahr für rund sechs Milliarden Dollar erworben hatte.

HNA ist hoch verschuldet und auch wegen seiner undurchsichtigen Eigentümerstruktur ins Visier der Behörden geraten. Die Aktien von sieben HNA-Beteiligungen sind wegen anstehender wichtiger Mitteilungen vom Handel ausgesetzt. Insgesamt kamen diese zuletzt auf einen Börsenwert von 30,6 Milliarden Dollar. Die Anteilsscheine von Tianjin Tianhai sind schon seit dem 12. Januar ausgesetzt, die Kontenprobleme machte die HNA-Tochter aber erst jetzt öffentlich.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "HNA Technology: Konten von HNA-Tochter waren zeitweise eingefroren"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote