Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hohe Abschreibungen und Steuernachzahlungen DBV-Winterthur streicht 550 Stellen in Deutschland

Rund jeder siebte Arbeitsplatz wird bei DBV-Winterthur in Deutschland wegfallen. So will die Wiesbadener Versicherungsgruppe ihre Kosten in den Griff bekommen und die Erträge steigern.

HB FRANKFURT. Notwendige Kostensenkungen erforderten den Abbau von 550 der derzeit insgesamt rund 3 700 Stellen bei den deutschen Gesellschaften der DBV-Winterthur-Gruppe, teilte das Unternehmen am Montag mit. Betriebsbedingte Kündigungen sollten dabei nach Möglichkeit vermieden werden. Die DBV-Winterthur-Gruppe will sich den Angaben zufolge neu ausrichten, um Marktanteile zurückzugewinnen und die Erträge künftig „deutlich“ zu steigern. Durch einen Vergleich mit Wettbewerbern habe DBV-Winterthur einen Kostennachteil von rund 60 Millionen Euro ermittelt, der rasch beseitigt werden solle.

Die über die schweizerische Winterthur Group zur Credit Suisse gehörende DBV-Winterthur hatte für 2003 wegen Abschreibungen auf Beteiligungen und Steuernachzahlungen einen Netto-Verlust von fast 90 Millionen Euro ausgewiesen. Für 2004 erwartet das Unternehmen nach früheren Angaben aber wieder einen Gewinn. DBV-Winterthur bietet Versicherungsprodukte in den Sparten Lebens-, Kranken- und Schadenversicherung an, darüber hinaus auch Finanzierungen sowie Geldanlagen. Die Beitragseinnahmen beliefen sich auf rund 3,4 Milliarden Euro per Ende Dezember.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%