Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

HVB-Führung Berger wird Vorstand von Unicredito

Nach und nach haben sie die HVB verlassen, einer aber bleibt dem Unternehmen treu: Der HVB-Immobilienexperte Johann Berger wird im Zuge der Übernahme durch Unicredito in die operative Führung des italienischen Konzerns aufrücken.

HB MÜNCHEN. Damit hat die Großbank Unicredito die personellen Weichen für die Übernahme der Münchener HVB gestellt. Neuer HVB-Chef und damit zuständig für das Deutschland-Geschäft des Gesamtkonzerns soll wie erwartet der bisherige HVB-Finanzvorstand Wolfgang Sprißler (59) werden.

Berger werde die konzernweite Zuständigkeit für die neu geschaffene gewerbliche Immobilienfinanzierung erhalten und Mitglied des Management Committee sein, sagte ein HVB-Sprecher am Freitag. Berger werde seine Funktion als HVB-Vorstand weiter ausüben und somit auch im Deutschland-Geschäft zuständig für die Bereiche Immobilien und Firmenkunden bleiben.

Zuletzt war unsicher gewesen, ob der 45-jährige Berger nach der Fusion im Unternehmen bleibt. Vor seinem Wechsel zur HVB 2005 hatte Berger das Inlandsgeschäft des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate umstrukturiert. In der HVB ist er für die Abwicklung eines milliardenschweren Portfolios aus notleidenden Immobilienkrediten zuständig.

Nach Angaben aus Finanzkreisen benannte der Verwaltungsrat von UniCredito auch die Vertreter, die künftig im Aufsichtsrat der HVB AG sitzen sollen. Den Vorsitz soll dort UniCredito-Chef Alessandro Profumo übernehmen. Der für das Investmentbanking der gesamten neuen Bankengruppe vorgesehene HVB-Vorstand Stefan Jentzsch hatte zuletzt ebenso wie die HVB-Privatkundenchefin Christine Licci ihren Vertrag gekündigt.

Für Stefan Jentzsch, der ursprünglich als Head of Multinationals/Investment Banking in den Unicredito-Vorstand (Management Committee) einziehen sollte, sei bislang kein Nachfolger gefunden worden, sagte der Sprecher weiter. Darüber hinaus soll der Italiener Salvatore Piazzolla als Personalvorstand in der Unicredito fungieren.

Der Aufsichtsrat der HVB soll künftig auf der Kapitalseite nach Angaben von mehreren mit dem Vorgang vertrauten Personen fast ausschließlich mit Vertretern von Unicredito besetzt sein. Insgesamt würden sieben Unicredito-Führungsmitglieder und ein Anwalt entsandt. Neben Unicredito-Chef Profumo seien unter anderem der Privatkundenchef Roberto Nicastro, Firmenkundenchef Vittorio Ogliengo und Finanzchef Ranieri de Marchis für das HVB-Kontrollgremium vorgesehen, hieß es in den Kreisen. Die HVB lehnte eine Stellungnahme ab.

Die neuen HVB-Aufsichtsratsmitglieder müssen nun vom Gericht bestellt werden, nachdem die meisten Aufsichtsratsmitglieder der Kapitalseite - darunter der frühere HVB-Chef und Fusionsgegner Albrecht Schmidt - zurückgetreten waren. Vom bisherigen Aufsichtsrat der HVB werden dem Kontrollgremium auf Kapitalseite noch der Präsident des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, und der Vorstandschef des Versicherers Ergo, Lothar Meyer, weiter angehören. Die Ergo gehört zum bisherigen HVB-Großaktionär Münchener Rück, die mit Vollzug der Fusion einer der größten Anteilseigner der gemeinsamen Bank sein wird.

Mit der Ernennung des neuen HVB-Vorstands durch den Aufsichtsrat wird für Dezember gerechnet. Ein HVB-Sprecher sagte, das Unicredito-Board habe die Personalvorschläge dafür gebilligt. Neben Sprißler als Vorstandssprecher sei Rolf Friedhofen als Finanzvorstand vorgesehen. Das Privatkundengeschäft wird aufgeteilt in die Ressorts Retail und Vermögensverwaltung. Für das Risikomanagement werde Unicredito den Manager Andrea Varese in den HVB-Vorstand entsenden. Der bisherige HVB-Risikomanager Michael Kemmer wird das Risikomanagement der gesamten Unicredito-Gruppe leiten. Insgesamt wird der neue HVB-Vorstand neun Mitglieder haben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%