Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

In Zürich Feuer in der UBS-Zentrale

Im Zürcher Hauptsitz der Schweizer Großbank ist ein Feuer ausgebrochen. Die Löscharbeiten laufen, Menschen wurden laut Feuerwehr nicht verletzt.
Update: 26.04.2018 - 13:25 Uhr Kommentieren
In dem Gebäude, das derzeit umgebaut wird, ist der Dachstock in Brand geraten. Quelle: Reuters
UBS-Hauptsitz in Zürich

In dem Gebäude, das derzeit umgebaut wird, ist der Dachstock in Brand geraten.

(Foto: Reuters)

ZürichÜber die Bahnhofstraße im Herzen von Zürich ziehen Rauchschwaden: Seit etwa 10 Uhr versuchen Feuerwehrleute, einen Brand in der historischen UBS-Zentrale zu löschen. Das Gebäude wurde evakuiert. Sieben Personen seien vor Ort medizinisch beurteilt wurden, teilten Rettungskräfte mit. Verletzt worden sei jedoch niemand.

Der historische Hauptsitz der Bank wird derzeit renoviert. Die Umbauarbeiten hatten im Herbst 2015 begonnen und sollten nach drei Jahren abgeschlossen sein. Laut Medienberichten gestalten sich die Löscharbeiten schwierig, weil der Brand unter dem Kupferdach des Gebäudes ausgebrochen ist. Zur Brandursache liegen noch keine Angaben vor.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "In Zürich: Feuer in der UBS-Zentrale"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.