Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Instant Payments Überweisungen in Sekundenschelle bald für Millionen Bankkunden möglich

Bereits ab kommender Woche sollen Sparkassenkunden Instant Payments nutzen können. Damit lassen sich Überweisungen in Echtzeit durchführen.
Kommentieren

Überweisung in zehn Sekunden – Sparkassen starten Echtzeit-Transaktion

Frankfurt Nach schleppendem Auftakt im Herbst bekommt das Thema schnelle Überweisungen in Deutschland Umdrehungen. Vom 10. Juli an können die rund 50 Millionen Kunden der bundesweit 385 Sparkassen Echtzeitzahlungen – sogenannte Instant Payments – nutzen.

„Die Sparkassen-Finanzgruppe ist die erste Institutsgruppe in Deutschland, die Echtzeit-Überweisungen anbietet“, sagte der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Helmut Schleweis, der Deutschen Presse-Agentur. „Unsere Kunden können damit Geld in Sekundenschnelle überweisen – ganz einfach und sicher.“

Technisch möglich sind solche schnellen Transfers von Konto zu Konto in Europa seit November. Bisher bot in Deutschland aber nur die HypoVereinsbank (HVB) Echtzeitüberweisungen an.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Instant Payments: Überweisungen in Sekundenschelle bald für Millionen Bankkunden möglich"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote