Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Investmentbank Goldman Sachs kauft Vermögensberater United Capital

Mit der größten Übernahme seit der Finanzkrise will das Wall-Street-Haus weiter ins Geschäft mit weniger vermögenden Kunden vordringen.
Kommentieren
Im Investmentbanking bemüht sich Goldman nun auch um kleinere Deals. Quelle: Reuters
Goldman Sachs

Im Investmentbanking bemüht sich Goldman nun auch um kleinere Deals.

(Foto: Reuters)

New YorkGoldman Sachs baut sein Geschäft in der Vermögensverwaltung aus. Für 750 Millionen Dollar übernimmt die Investmentbank United Capital aus dem kalifornischen Newport Beach. Der Investmentmanager verwaltet Vermögenswerte in Höhe von 25 Milliarden Dollar. Die 220 Finanzberater, die 22.000 Kunden in den USA betreuen, sollen nun in Goldmans Bereich eingegliedert werden, teilte die Bank am Donnerstag mit.

Goldman-Chef David Solomon hat es sich zum Ziel gemacht, in neue Geschäftsfelder vorzustoßen, um weniger abhängig vom volatilen Handelsgeschäft zu werden, das seit er Finanzkrise auch deutlich weniger lukrativ geworden ist. Im Investmentbanking bemüht sich Goldman daher nun auch um kleinere Deals.

Die Online-Tochter Marcus vergibt Kredite und bietet Sparkonten für die Mittelschicht – eine Zeitenwende, schließlich hat Goldman sich lange Zeit nur auf die vermögendsten Kunden und die größten Deals konzentriert. Auch bei der Geldanlage will die Bank daher mehr zur Mitte hin expandieren und hat dabei vor allem die vermögendere Mittelschicht im Blick.

„United Capital wird uns dabei helfen, unsere Reichweite zu vergrößern und mehr Kunden Zugang zu den Kapazitäten von Goldman Sachs zu gewähren“, sagte Solomon. Es ist die größte Übernahme für die Bank seit der Finanzkrise.

Die Goldman-Tochter Ayco bietet bereits Finanzberatung und Vermögensverwaltung für Top-Manager an. 50 der 100 größten US-Unternehmen nach Umsatz haben Ayco als Service für ihre Führungskräfte bereits im Angebot.

Auch Marcus soll nach Solomons Plänen eines Tages um ein Angebot in der Vermögensverwaltung ausgeweitet werden. Gut möglich, dass mit United Capital neue Synergien dafür geschaffen werden können.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Investmentbank - Goldman Sachs kauft Vermögensberater United Capital

0 Kommentare zu "Investmentbank: Goldman Sachs kauft Vermögensberater United Capital"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.