Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Überweisungen auf bestimmte Commerzbank-Konten verzögern sich. Das Prekäre: Die Betroffenen sind auf das Geld oft dringend angewiesen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Befürworter der Bargeldabschaffung schweigen bei solchen Skandalen immer. Ja hier kann man sehen wo weitere Probleme sind. Konto einfach leer, falsche Buchungen, IT-Fehlfunktion.
    Wer Bargeld zuhause hat kann wenigstens bis zur Behebung des Problems weiterhin Lebensmittel einkaufen und Tanken also seine Grundversorgung sicher stellen.
    Private oder staatliche Banken dürfen niemals die Zwangsverwalter unseres Geldes werden, Wir sind dann der Willkür dieser Geldinstitute ausgesetzt. Nur Bargeld schützt uns davor, auch gegen Minuszinsen.
    Unsere RV zahlt jährlich 50 Millionen Euro an Strafzinsen an die EZB, Geld das den deutschen RV-Beitragszahler gehöhrt. Die nenne ich Enteignung.

Serviceangebote