Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

José Manuel Campa Spanischer Top-Ökonom wird Chef der Europäischen Bankenaufsicht

Der ehemalige spanische Staatssekretär José Manuel Campa soll Chefaufseher der europäischen Banken werden.
Kommentieren
Der künftige Präsident der Eba war von 2009 bis 2011 Staatssekretär einer sozialistischen Regierung. Quelle: Reuters
José Manuel Campa

Der künftige Präsident der Eba war von 2009 bis 2011 Staatssekretär einer sozialistischen Regierung.

(Foto: Reuters)

MadridEs ist eine Ernennung, die Spanien freut: Der einstige Wirtschafts- und Finanzstaatssekretär José Manuel Campa wird neuer Präsident der Europäischen Bankenaufsicht (Eba). „Herzlichen Glückwunsch“, twitterte die spanische Wirtschaftsministerin Nadia Calviño. Die Nominierung sei eine „hervorragende Nachricht für die Europäische Bankenaufsicht und die ganze EU“. Spanien ist seit der Finanzkrise in den EU-Institutionen unterrepräsentiert und fordert seit Jahren mehr Posten.

Campa ist nach der Berufung des einstigen Wirtschaftsministers Luis de Guindos zum Vizepräsidenten der EZB nun die zweite Top-Personalie. Der Eba-Chefsessel ist aktuell nicht besetzt, weil Amtsinhaber Andrea Enria Anfang des Jahres die Leitung der EZB-Bankenaufsicht übernahm.

Der 54-jährige Campa promovierte an der Eliteuniversität Harvard in Ökonomie und unterrichtete an der Columbia University und der New York University. Von 2009 bis 2011 war er Staatssekretär der damaligen sozialistischen Regierung Spaniens. Er hat zahlreiche private und öffentliche Institute beraten, darunter die Weltbank, den IWF und die EU-Kommission und war Mitglied des Finanzstabilitätsrats, der das globale Finanzsystem überwacht und Empfehlungen ausspricht.

Seit 2014 arbeitet er bei der spanischen Großbank Santander und leitet dort seit 2015 die Beziehungen zur Aufsicht und zum Regulierer.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: José Manuel Campa - Spanischer Top-Ökonom wird Chef der Europäischen Bankenaufsicht

0 Kommentare zu "José Manuel Campa: Spanischer Top-Ökonom wird Chef der Europäischen Bankenaufsicht"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.