Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Keine Job-Verlagerung Deutsche Bank verlegt Teil der Clearing-Aktivitäten nach Frankfurt

Main statt Themse: Neugeschäfte im Clearing-Bereich wickelt die Deutsche Bank künftig von Frankfurt aus ab. Davon profitiert auch die Deutsche Börse.
Update: 30.07.2018 - 12:17 Uhr Kommentieren
Deutsche Bank: Dokumente zeigen Probleme im Kampf gegen Geldwäsche Quelle: AFP
Zentrale in Frankfurt

Die Deutsche Bank ist die größte heimische Privatbank.

(Foto: AFP)

FrankfurtDie Deutsche Bank wird künftig einen Teil ihres Clearing-Neugeschäfts von auf Euro lautenden Wertpapiergeschäften von Frankfurt und nicht mehr über London abwickeln. Ein Sprecher von Deutschlands größtem Geldhaus bestätigte am Montag zum Teil einen entsprechenden Bericht der „Financial Times“. Mit der Umstellung seien keine Jobverlagerungen von der Themse an den Main verbunden, sagte er. Der Sprecher korrigierte frühere Angaben und macht nun klar, es handele sich nur um Neugeschäft und nicht um bestehendes Geschäft. Zum Umfang machte er keine Angaben. Die „FT“ hatte berichtet, es sei fast die Hälfte.

Die Entscheidung der Deutschen Bank, dass künftig auf entsprechen Kundenwunsch Geschäft in Frankfurt abgewickelt wird, spielt der Deutschen Börse in die Hände. Sie bemüht sich derzeit, im Zuge des Austritts Großbritanniens aus der EU derartige Geschäfte nach Frankfurt zu ziehen. Wichtigster Akteur in diesem Bereich ist LCH Clearnet, eine Tochter der Londoner Börse LSE. Bei der Deutschen Börse betreibt die Derivate-Tochter Eurex dieses Geschäft, ihr Marktanteil ist zwar zuletzt gestiegen, liegt mit aktuell acht Prozent aber immer noch weit unter dem von LCH.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Keine Job-Verlagerung: Deutsche Bank verlegt Teil der Clearing-Aktivitäten nach Frankfurt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%