Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kirch-Prozess Attacke gegen die Anklage

Im Prozess gegen Topmanager der Deutschen Bank hat die Staatsanwaltschaft neue Unterlagen vorgelegt – und verärgert damit das Gericht. Ein Grundsatzstreit zwischen Anklage und Verteidigung.
Jürgen Fitschen, der Co-Chef der Deutschen Bank, betritt den Sitzungssaal in München. Quelle: dpa
Vor Gericht

Jürgen Fitschen, der Co-Chef der Deutschen Bank, betritt den Sitzungssaal in München.

(Foto: dpa)

MünchenEs hätte eine Szene beim Familiengericht sein können: Der eine fühlt sich vom anderen hintergangen – und umgekehrt. Nur noch die Anwälte sprechen miteinander. Am zweiten Tag des Prozesses gegen die Topmanager der Deutschen Bank in München überziehen sich Anklage und Verteidigung gegenseitig mit Vorwürfen.

Unterm Strich ging der Tag jedoch schlecht für die Staatsanwaltschaft aus. Wegen Unterlagen, die die Ermittler erst am Morgen vorlegten, musste Richter Peter Noll den nächsten Prozesstermin absagen, „damit alle genügend Zeit zum Lesen haben“. Der Zeitplan gerät damit schon am Anfang des Prozesses ins Wanken.

Offenbar weiterer Ex-Vorstand im Visier der Justiz

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kirch-Prozess - Attacke gegen die Anklage

Serviceangebote