Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konkurrenzkampf Banken driften immer weiter auseinander

Die Geschäftsergebnisse der Banken klaffen immer weiter auseinander. Während wenige führende Banken von der verbesserten Großwetterlage an den Märkten und der lebhaften Emissionstätigkeit profitieren, steckt das Gros der Banken noch in der Krise.

HB BERLIN. Den Trend eines immer bedrohlicheren Auseinanderdriftens innerhalb der Bankenlandschaft machen die Experten des internationalen Bankenverbandes, Institut of International Finance (IIF), auf beiden Seiten des Atlantiks aus.

In den nächsten eineinhalb Jahren dürften Banken in den USA weitere 400 Mrd. Dollar Verlust erleiden, in Europa weitere 283 Mrd. Dollar, warnt das IIF im neuen „Capital Markets Monitor“. „Einige wenige Banken ziehen in den letzten beiden Quartalen 2009 dem Rest des Feldes davon“, sagt der Kapitalmarktexperte Hung Tran, der früher im Internationalen Währungsfonds (IWF) die Finanzmärkte analysierte. „Viele andere Banken mit einer traditionellen Geschäftsausrichtung sowohl in den USA wie in Europa müssen weitere Abschreibungen auf ihre Finanzanlagen verkraften.“

Der Bankenverband weist auf die düstere Prognose der US-Einlagensicherung FDIC hin. Nachdem in diesem Jahr bereits 57 Banken schließen mussten, stellt sich die FDIC auf weitere 500 Bankschließungen ein.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%