Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kreditkartenschulden Neue Gefahr für Banken im Anmarsch

Seite 2 von 2:

Ähnlich bedrohlich sieht die Lage in Großbritannien aus. Die Ratingagentur Fitch hat bereits Ende 2008 gewarnt, dass die Ausfallraten von Anleihen, die mit Kreditkartenschulden besichert sind, ein historisches Hoch erreicht haben. Seither hat sich die Lage weiter verschlechtert. Im Februar stieg der Fitch-Charge-Off-Index, der Abschreibungen auf Kreditkartenschulden misst, von 6,8 Prozent auf den Rekord von 7,4 Prozent .

Bereits seit Mitte 2007 melden die britischen Banken einen Anstieg der Zahlungsausfälle bei Verbraucherkrediten. Die Konsumenten auf der Insel schieben inklusive ihrer Hypothekenkredite einen Schuldenberg von über einer Bill. Pfund vor sich her, mehr als die Wirtschaftsleistung des Landes.

Angesichts der schweren Wirtschaftskrise, die Regierung rechnet 2009 mit einem Einbruch des Wachstums um 3,5 Prozent, haben immer mehr Konsumenten Probleme ihre Darlehen zurückzuzahlen. Quartal für Quartal melden die Statistiker neue Höchststände bei Privatinsolvenzen. Allein im Jahr 2008 meldeten sich knapp 107 000 britische Haushalte zahlungsunfähig. Besserung ist nicht in Sicht. Der Industrieverband CBI rechnet mit einem Anstieg der Arbeitslosenquote auf zehn Prozent im kommenden Frühjahr. ang/mm

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen