ING-Diba-Chef Nick Jue

Der gekaufte Online-Kreditmarktplatz soll helfen, das Firmenkundengeschäft auszubauen.

(Foto: action press)

Lendico-Übernahme ING-Diba-Deal könnte Trend zu Fintechübernahmen starten

ING Diba soll eine große Firmenkundenbank werden – und kauft den Kreditmarktplatz Lendico. Die Technik des Start-ups begeistert den Käufer.

Knapp drei Wochen ist es her, dass Nick Jue ein ehrgeiziges Ziel ausgegeben hat: „Wir wollen zu den fünf größten Firmenkundenbanken gehören“, sagte der Chef der ING Diba bei der Jahresbilanz Anfang Februar. Derzeit bewege sich das Institut in dem Segment „zwischen den Rängen acht bis zehn“.

Jetzt hat Jue einen Deal angekündigt, der ihn im Geschäft mit Unternehmenskunden deutlich voranbringen dürfte: Die Direktbank will den Online-Kreditmarktplatz Lendico kaufen, wie das Institut am Montag bestätigte. Noch fehle allerdings das grüne Licht des Bundeskartellamts, das die Pläne derzeit prüfe, so die niederländische Bank.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%