Manipulationen beim Finanzausgleich Ein Selbstbedienungsladen für findige Krankenkassen

Der Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen lädt geradezu zu Manipulationen ein. Die nun erhobenen Vorwürfe gegen einige Kassen haben es in sich. Sollten sie sich bestätigen, muss die Politik handeln. Ein Kommentar.
Haben sich die Kassen Millionen-Beträge erschummelt? Quelle: dpa
Krankenkassen-Karten

Haben sich die Kassen Millionen-Beträge erschummelt?

(Foto: dpa)

Der „morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich“ zwischen den gesetzlichen Krankenkassen ist ein bürokratisches Ungeheuer, das gerade wegen seiner Intransparenz zu Manipulationen einlädt. Fast 20 Milliarden Euro wurden 2015 über den Finanzausgleich zwischen den über 100 gesetzlichen Kassen umverteilt: Die Pauschalen aus dem Gesundheitsfonds für jeden Versicherten werden grundsätzlich nach Alter und Geschlecht der Versicherten gestaffelt. Für jeden Erwerbsgeminderten gibt es einen Zuschlag.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Manipulationen beim Finanzausgleich - Ein Selbstbedienungsladen für findige Krankenkassen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%