Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Marktbetreiber Deutsche Börse erwartet für 2018 deutlich mehr Gewinn als prognostiziert

Die Deutsche Börse hatte mit einem Nettogewinn von mehr als zehn Prozent gerechnet. Vorläufigen Zahlen zufolge wird das Unternehmen seine Prognose klar übertreffen.
Kommentieren
Der Hauptsitz der Deutschen Börse AG in Eschborn bei Frankfurt am Main: Das Unternehmen macht deutlich mehr Gewinn als bisher angenommen. Quelle: dpa
Börse

Der Hauptsitz der Deutschen Börse AG in Eschborn bei Frankfurt am Main: Das Unternehmen macht deutlich mehr Gewinn als bisher angenommen.

(Foto: dpa)

Frankfurt am MainDer Marktbetreiber Deutsche Börse blickt beim Gewinn optimistischer auf das abgelaufene Jahr als bisher. Das im Dax notierte Unternehmen erwartet nach vorläufigen Zahlen eine „deutliche“ Überschreitung der Gewinnprognose für 2018.

Beim bereinigten Konzern-Periodenüberschuss sei aktuell mit einem Plus von rund 17 Prozent zu rechnen, teilte die Deutsche Börse AG am Dienstagabend mit. Ursprünglich hatte der Konzern mit einem Wachstum des Nettoergebnisses von mehr als zehn Prozent gerechnet. Der Aktienkurs der Deutschen Börse zog nach der Veröffentlichung auf der Handelsplattform Tradegate am Abend an.

Die Deutsche Börse ist dank des seit Anfang 2018 amtierenden Konzernchefs Theodor Weimer wieder in einem ruhigeren Fahrwasser. Nachdem das Jahr 2017 - noch unter der Verantwortung des Vorgängers Carsten Kengeter - von der fehlgeschlagenen Fusion mit der Londoner Börse, von Insidervorwürfen und dem darauf folgenden Chefwechsel geprägt war, hatte sich das Unternehmen zuletzt wieder voll auf das operative Geschäft konzentriert.

Das Unternehmen profitierte zuletzt von den teils heftigen Schwankungen an den Börsen im Zusammenhang mit diversen politischen Krisen in aller Welt und dem Handelsstreit zwischen den USA und China. Das Unternehmen verdient sowohl am Wertpapierhandel - bei steigenden und fallenden Kursen - als auch bei Absicherungsgeschäften an der Eurex.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Marktbetreiber: Deutsche Börse erwartet für 2018 deutlich mehr Gewinn als prognostiziert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.