Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienbericht Börsig kehrt zur Deutschen Bank zurück

Clemens Börsig soll laut einem Medienbericht zu seinem alten Arbeitgeber Deutsche Bank zurückkehren – als Vorstandschef der Deutsche Bank Stiftung. Der ehemalige Aufsichtsratschef war erst im Sommer ausgeschieden.
Kommentieren
Clemens Börsig war Aufsichtsratschef der Deutschen Bank – nun könnte er in anderer Funktion zum Geldinstitut zurückkommen. Quelle: Reuters

Clemens Börsig war Aufsichtsratschef der Deutschen Bank – nun könnte er in anderer Funktion zum Geldinstitut zurückkommen.

(Foto: Reuters)

Hamburg Der frühere Aufsichtsratschef der Deutschen Bank, Clemens Börsig, kehrt nach Informationen von „Spiegel Online“ zu dem Finanzinstitut zurück. Wie das Portal am Dienstag unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Quellen berichtete, soll Börsig Vorstandschef der Deutsche Bank Stiftung werden. Die Stiftung ist in den Bereichen Bildung, Musik und Soziales aktiv. Börsig soll den Posten demnach zum 1. Januar von Tessen von Heydebreck übernehmen. Darauf hätten sich der Vorstand und der Aufsichtsrat der Bank geeinigt.

Ein Konzernsprecher wollte sich laut „Spiegel Online“ nicht zu der Personalie äußern. Börsig gilt als Gegner des früheren Konzernchefs Josef Ackermann und als Freund des neuen Co-Vorsitzenden Anshu Jain. Er war im Sommer aus dem Aufsichtsrat der Deutschen Bank ausgeschieden.

  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Medienbericht: Börsig kehrt zur Deutschen Bank zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote