Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Milliardenabschreibungen bei Großbanken Trumps vergiftetes Geschenk

Die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump zwingt Geldhäuser zu milliardenschweren Abschreibungen – 17 Milliarden allein bei der Citibank. Das könnte auch für die Deutsche Bank zum Problem werden.
Den US-Finanzriesen Citi könnten die neuen Regeln zu einer Abschreibung von 16 bis 17 Milliarden Dollar zwingen. Quelle: Reuters
Zentrale von Citi in New York

Den US-Finanzriesen Citi könnten die neuen Regeln zu einer Abschreibung von 16 bis 17 Milliarden Dollar zwingen.

(Foto: Reuters)

FrankfurtEigentlich sollte man annehmen, dass massiv sinkende Steuersätze eine gute Nachricht für alle Unternehmen sind. Aber die große Steuerreform von US-Präsident Donald Trump hat für einige Banken unangenehme Nebenwirkungen. Den US-Finanzriesen Citi könnten die neuen Regeln zu einer Abschreibung von 16 bis 17 Milliarden Dollar zwingen, räumte Finanzvorstand John Gerspach ein.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Milliardenabschreibungen bei Großbanken - Trumps vergiftetes Geschenk