Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Milliardenfusion Aviva will Friends Life übernehmen

In der britischen Versicherungsbranche bahnt sich eine Milliardenfusion an: Für gut sieben Milliarden Euro will Aviva den Rivalen Friends Live übernehmen. Das Direktorium empfahl den Eignern bereits die Annahme.
Kommentieren
Eine Rentenreform in Großbritannien setzt die Branche unter Druck. Nun will Aviva den Rivalen Friends Life übernehmen. Quelle: AFP

Eine Rentenreform in Großbritannien setzt die Branche unter Druck. Nun will Aviva den Rivalen Friends Life übernehmen.

(Foto: AFP)

London Der britische Versicherer Aviva will nach eigenen Angaben den Rivalen Friends Life für umgerechnet gut sieben Milliarden Euro (5,6 Milliarden Pfund) in Aktien übernehmen. Das teilte Aviva am Freitag mit. Das Friends-Direktorium signalisierte bereits, den Konzerneignern eine Annahme der Offerte zu empfehlen. Das Gebot entspricht einem Aufschlag von 15 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag. Die beiden Unternehmen zusammen hätten einen Marktwert von 25,6 Milliarden Euro (20,5 Milliarden Pfund). Eine Rentenreform in Großbritannien setzt die Branche unter Druck.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Milliardenfusion: Aviva will Friends Life übernehmen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.