Mitarbeitervertretung Verdi verteidigt starke Position im Aufsichtsrat der Deutschen Bank

Verdi hat im Aufsichtsrat der Deutschen Bank erneut sechs Sitze errungen. Selbstverständlich war das nicht – denn im Gewerkschaftslager herrscht Zoff.
Verdi-Vertreter behalten im Arbeitnehmerlager des Deutsche-Bank-Aufsichtsrats die Mehrheit. Quelle: dpa
Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt

Verdi-Vertreter behalten im Arbeitnehmerlager des Deutsche-Bank-Aufsichtsrats die Mehrheit.

(Foto: dpa)

FrankfurtFür die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi endeten die Wahlen zum Aufsichtsrat der Deutschen Bank mit einem Erfolg: Sechs der zehn Sitze im Aufsichtsrat gingen an Kandidaten der Verdi-Liste, geht aus einer Mitteilung der Gewerkschaft hervor. Zu den Gewählten zählen neben Verdi-Chef Frank Bsirske und dem Bundesfachgruppenleiter Bankgewerbe Jan Duscheck auch der kürzlich abgewählte Gesamtbetriebsratschef der Bank, Detlef Polaschek. Verdi konnte damit genauso viele Mandate gewinnen wie bei der vorangegangenen Wahl.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Mitarbeitervertretung - Verdi verteidigt starke Position im Aufsichtsrat der Deutschen Bank

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%