Munich Re im Bilanzcheck Wie ein vollgeladener Tanker

Der neue Chef der Munich Re, Joachim Wenning, übernimmt ein Unternehmen, das gut läuft. Doch in der Zukunft warten einige Hürden – vor allem die wachsende Konkurrenz. Der Weltmarktführer hat jedoch einen großen Vorteil.
Das Unternehmen ist für die Zukunft gerüstet. Quelle: dapd
Munich-Re-Logo

Das Unternehmen ist für die Zukunft gerüstet.

(Foto: dapd)

MünchenSelbst auf einer internationalen Fachkonferenz schafft es Nikolaus von Bomhard, unauffällig im Hintergrund zu stehen und sich das Geschehen inkognito anzusehen. Der Chef des weltgrößten Rückversicherungskonzerns Munich Re ist keiner, der sich in den Vordergrund drängt. Doch wenn der 59-Jährige das Wort ergreift, bleibt von seiner Zurückhaltung nichts mehr übrig. So gesetzt von Bomhard auch klingen mag: Seine Worte sind mehr als deutlich. „Hier ist alles aus dem Ruder gelaufen“, wetterte er beispielsweise auf der Bilanzpressekonferenz Mitte März in Richtung der Europäischen Zentralbank. Deren Zinspolitik macht der gesamten Versicherungsbranche das Leben schwer.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Munich Re im Bilanzcheck - Wie ein vollgeladener Tanker

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%