Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Norddeutsche Landesbank NordLB-Eigner beraten über künftige Ausrichtung

Der Schiffsfinanzierer NordLB braucht Umstrukturierungen. Deswegen beraten sich die Eigner derzeit über ein neues Geschäftsmodell.
Kommentieren
Die NordLB ist einer der größten Schiffsfinanzierer der Welt und verbuchte wegen der kriselnden Schiffsbranche 2016 einen Rekordverlust von rund zwei Milliarden Euro. Quelle: dpa
NordLB

Die NordLB ist einer der größten Schiffsfinanzierer der Welt und verbuchte wegen der kriselnden Schiffsbranche 2016 einen Rekordverlust von rund zwei Milliarden Euro.

(Foto: dpa)

Hannover
Die Eigner der NordLB diskutieren derzeit das künftige Geschäftsmodell der angeschlagenen Landesbank. „Wir befinden uns mitten in Gesprächen“, sagte der Präsident des niedersächsischen Sparkassenverbands, Thomas Mang, am Dienstag in Hannover. Die Träger müssten das Ergebnis dann mit der Aufsicht abstimmen. „Die NordLB ist angesichts des drückenden Schiffsportfolios in einer durchaus schwierigen Lage“, sagte Mang, dessen Verband gut 26 Prozent an der NordLB hält. Das Land Niedersachsen kommt auf fast 60 Prozent. Auf die Frage, ob die Sparkassen der NordLB notfalls Eigenkapital zuschießen würde, sagte Mang nur, dieses Thema müsse man erst im Kreise der Träger klären.

Die NordLB ist einer der größten Schiffsfinanzierer der Welt und verbuchte wegen der kriselnden Schiffsbranche 2016 einen Rekordverlust von rund zwei Milliarden Euro.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Norddeutsche Landesbank: NordLB-Eigner beraten über künftige Ausrichtung "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote