Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ottonova-Gründer Roman-Marcus Rittweger „Wir wollen der Tesla der Krankenversicherer sein“

Roman-Marcus Rittweger hat mit Ottonova Deutschlands ersten Internet-Krankenversicherer gegründet. Im Interview spricht er über die Angst vor dem Scheitern, das US-Vorbild Oscar und die Millionenbewertung der Investoren.
Der Ottonova-Chef rechnet mit Verlusten in den ersten Jahren. Quelle: picture alliance / Robert Schles
Roman-Marcus Rittweger

Der Ottonova-Chef rechnet mit Verlusten in den ersten Jahren.

(Foto: picture alliance / Robert Schles)

Frankfurt Die Adresse ist nobel, der Anspruch hoch. Erstmals nach 17 Jahren ist Mittwoch mit Ottonova eine neue Krankenvollversicherung in Deutschland gestartet. Der Name erinnert an Otto von Bismarck, der das Versicherungssystem eingeführt hatte. Zum Start ist die Hektik am Firmensitz in der Münchener Ottostraße noch groß. Doch Mitgründer und Vorstandschef Roman-Marcus Rittweger nimmt sich Zeit, um mit dem Handelsblatt darüber zu sprechen, wie er die Branche verändern will.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Ottonova-Gründer Roman-Marcus Rittweger - „Wir wollen der Tesla der Krankenversicherer sein“