Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

PBB Pfandbriefbank legt stabile Zahlen für das erste Quartal vor

Der Gewinn des Münchener Kreditinstituts kann das Vorjahresniveau halten. Im Gesamtjahr strebt die Pfandbriefbank einen Gewinn von 170 bis 190 Millionen Euro an.
Kommentieren
Pfandbriefbank: Stabiles erstes Quartal Quelle: dpa
Deutsche Pfandbriefbank

Das Geldhaus kann einen Gewinn von 48 Millionen Euro vorweisen.

(Foto: dpa)

FrankfurtDas Institut aus München hat im ersten Quartal ein Ergebnis auf Vorjahresniveau erzielt. Vor Steuern stand ein Gewinn von 48 Millionen Euro zu Buche, so viel wie im selben Zeitraum vor einem Jahr, wie die Pfandbriefbank mitteilte.

Vorstandschef Andreas Arndt bekräftigte das Ziel, im Gesamtjahr ein Vorsteuerergebnis von 170 bis 190 Millionen Euro zu erreichen. 2018 hatte die Bank 215 Millionen Euro erreicht. Das Neugeschäftsvolumen in der gewerblichen Immobilienfinanzierung stieg von Januar bis März auf 1,9 Milliarden Euro von 1,7 Milliarden.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "PBB: Pfandbriefbank legt stabile Zahlen für das erste Quartal vor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote