Pleitebank IKB gibt Garantien in Milliardenhöhe zurück

Gute Nachrichten für die Bundesregierung: Die IKB hat Garantien im Umfang von zwei Milliarden Euro zurückgegeben. Damit reiht sich die IKB ein in einen Club von Banken, für die sich die Hilfe gelohnt hat.
Kommentieren
Der Eingang der Mittelstandsbank IKB in Düsseldorf. Quelle: dpa

Der Eingang der Mittelstandsbank IKB in Düsseldorf.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie Düsseldorfer Mittelstandsbank IKB windet sich zusehends aus der Abhängigkeit vom staatlichen Bankenrettungsfonds Soffin. Die Bank gab am Montag weitere zwei Milliarden Euro an Staatsgarantien zurück, nachdem sie eine mit deren Hilfe aufgelegte Anleihe in gleicher Höhe getilgt hat, wie die IKB mitteilte.

Damit reduzieren sich die von ihr in Anspruch genommenen Garantien auf 1,75 Milliarden Euro. Die IKB war 2007 zum ersten deutschen Opfer der Finanzkrise geworden, weil sie sich mit US-Ramschhypotheken verspekuliert hatte. Neben einer milliardenschweren Kapitalspritze ihres damaligen Großaktionärs, der staatlichen Förderbank KfW, hatte sie 10 Milliarden Euro an Soffin-Garantien in Anspruch genommen.

Heute gehört die IKB dem US-Finanzinvestor Lone Star. Er hat bisher vergeblich versucht, einen Käufer für die Bank zu finden. Die restlichen Soffin-Garantien laufen am 1. Februar 2013 (750 Millionen Euro) und am 2. Februar 2015 (eine Milliarde) aus. Inzwischen versucht sich die IKB auch über Sparer zu refinanzieren, die sie mit hohen Zinsen für Tagesgeld-Einlagen lockt.

Insgesamt stehen beim Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (Soffin), mit dem die Bundesregierung die Folgen der Finanzkrise bewältigen will, damit noch 24,3 Milliarden Euro im Feuer. In der Spitze waren es fast 200 Milliarden Euro gewesen, davon 168 Milliarden an Garantien.

Davon sind noch 5,5 Milliarden Euro an Garantien übrig: für die IKB, die ebenfalls Lone Star gehörende Düsseldorfer Hypothekenbank (1,5 Milliarden Euro) und den Einlagensicherungsfonds der privaten Banken, der für die insolvente Deutschland-Tochter von Lehman Brothers einstehen musste (noch 2,2 Milliarden Euro).

Daneben hat der Soffin 18,8 Milliarden Euro an Kapital in deutsche Banken gesteckt, davon allein 9,8 Milliarden Euro in die Hypo Real Estate und ihre Nachfolgegesellschaften, 6,7 Milliarden Euro in die Commerzbank und 2,0 Milliarden Euro in den WestLB-Nachfolger Portigon. Auf die Kapitalspritzen hat der Soffin allerdings bereits Milliarden abgeschrieben.

Welche Banken gerüstet sind – und welche nicht
Gutachten: BayernLB-Gremien für Milliardenspekulationen haftbar
1 von 10

BayernLB

Als letzte Landesbank hat die BayernLB grünes Licht von der EU-Kommission für ihr Sanierungskonzept bekommen. Das Institut muss sich von der Immobilientochter GBW und der ungarischen MKB trennen, die Bilanzsumme auf 200 Milliarden Euro zurückführen und fünf Milliarden Euro an den Freistaat zahlen. Vor lauter Altlasten und Sondereffekten fällt es manchmal schwer, das Geschäftsmodell zu erkennen. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis es sich eindeutig herausgeschält hat.

Kernkapitalquote (1. Halbjahr 2012): 12,0 Prozent
Eigenkapitalrendite (1. Halbjahr 2012): 4,0 Prozent
Finanzstärke-Rating (Moody's): D-
Erhaltene Staatshilfen: 10,0 Milliarden Euro

Halbjahres-Pressekonferenz HSH Nordbank
2 von 10

HSH Nordbank

Die HSH Nordbank, weltweit größter Schiffsfinanzierer, ist wieder im Krisenmodus. Die Schifffahrtskrise führte nicht nur zu einem Verlust im zweiten Quartal, die Bank (Bild: Vorstandschef Paul Lerbinger) muss sich auch Sorgen um die Kapitalquote machen. Denn mehr Schiffskredite gelten nun als ausfallgefährdet und müssen mit mehr Eigenkapital unterlegt werden Das drückt die Quote. Das Risikopotenzial soll nun gesenkt werden, heißt es. Die HSH überlebte die Finanzkrise nur durch milliardenschwere Hilfen von Hamburg und Schleswig-Holstein.

Kernkapitalquote: 12,7 Prozent
Eigenkapitalrendite: 1,0 Prozent
Finanzstärke-Rating: E+
Erhaltene Staatshilfen: 20,0 Milliarden Euro (3 Mrd. Euro Länder, 17 Mrd. Euro Soffin)

Nord/LB kann mit EU-Auflagen leben
3 von 10

NordLB

Zwar ist die NordLB ohne Hilfe des Bundes durch die Finanzkrise gekommen. Doch die Umwandlung von Stillen Einlagen der Länder Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in Kernkapital stabilisierte die Bank (Bild: Vorstandschef Gunter Dunkel) nachhaltig und rief die EU-Kommission auf den Plan. Aber die von Brüssel angemahnten Einschnitte stellen das Geschäftsmodell der NordLB nicht infrage. Sie kümmert sich um Firmenkunden, ist stark im Gewerbeimmobiliengeschäft und finanziert Flugzeuge und Schiffe. Letzteres ist aktuell eine Herausforderung.

Kernkapitalquote: 10,4 Prozent
Eigenkapitalrendite: 3,9 Prozent
Finanzstärke-Rating: D
Erhaltene Staatshilfen: 3,3 Milliarden Euro

Landesbank Baden-Wuerttemberg zieht Bilanz
4 von 10

LBBW

Die LBBW leidet unter den Altlasten aus der Finanzkrise und muss Staatshilfen zurückzahlen. Die von der EU verordnete Restrukturierung wollen die Stuttgarter dieses Jahr abschließen. Sie konzentrieren sich wieder auf das Geschäft mit Firmenkunden - ein angesichts der Stärke der heimischen Wirtschaft durchaus tragfähiges Geschäftsmodell. Der LBBW hilft zudem, dass sie mit der BW-Bank über eine Privatkundensparte verfügt. Allerdings ist der Wettbewerb um Privat- und Firmenkunden hart.

Kernkapitalquote: 14,2 Prozent
Eigenkapitalrendite: 3,7 Prozent
Finanzstärke-Rating: D+
Erhaltene Staatshilfen: 5,0 Milliarden Euro

huGO-BildID: 18051211 ARCHIV - Das Logo der Helaba prangt am 16. Dezember 2007 auf einer Niederlassung des Unternehmens in Offenbach. Die Bank will a
5 von 10

Helaba

Wenn es einen Profiteur der WestLB-Auflösung gibt, dann die Helaba: Die in Frankfurt ansässige Landesbank hat die Finanzkrise ohne Staatshilfen überstanden und kürzlich unter anderem das Verbund- sowie das Mittelstandsgeschäft der WestLB übernommen. Damit kümmert die Helaba sich als Zentralinstitut um 170 von 430 Sparkassen Deutschlands. Das Institut, das stark in der Immobilienfinanzierung tätig ist, gilt als konservativ und stockte zuletzt die Risikovorsorge deutlich auf, was den Gewinn im ersten Halbjahr 2012 drückte.

Kernkapitalquote: 10,4 Prozent
Eigenkapitalrendite: 10,3 Prozent
Finanzstärke-Rating: D+
Erhaltene Staatshilfen: keine

HypoVereinsbank soll als Name verschwinden
6 von 10

Hypo Vereinsbank

Die Deutschland-Tochter der italienischen Großbank Unicredit ist sehr gut kapitalisiert und gehört zu den profitabelsten Banken in Deutschland. Ihre Ertragsstärke bezieht sie aber praktisch nur aus dem sehr gut laufenden Firmenkundengeschäft. Mit Privatkunden verdient sie kaum etwas, strategisch sind aber deren Einlagen sehr wichtig. Ungünstig für die Bank ist ihre enge finanzielle Verflechtung mit dem Mutterkonzern, der unter dem Misstrauen der Märkte gegen alle italienischen Banken leidet.

Kernkapitalquote: 16,9 Prozent
Eigenkapitalrendite: 13,9 Prozent
Finanzstärke-Rating: C-
Erhaltene Staatshilfen: keine

DEKA
7 von 10

Deka

Als Fondsanbieter der Sparkassen und mit ihrem Kapitalmarktgeschäft verfügt die Dekabank zwar über ein attraktives Geschäftsmodell. Doch das Ergebnis im ersten Halbjahr 2012 lag nur knapp unter Vorjahresniveau. Doch im Fondsgeschäft läuft es alles andere als rund: 2,1 Milliarden Euro zogen Anleger in den ersten sechs Monaten aus - vielfach enttäuschenden - Deka-Produkten ab. Der Umbau des Fondshauses soll jetzt beginnen, umsetzen muss ihn der künftige Dekabank-Chef Michael Rüdiger.

Kernkapitalquote: 14,0 Prozent
Eigenkapitalrendite: 18,9 Prozent
Finanzstärke-Rating: C-
Erhaltene Staatshilfen: keine

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Pleitebank - IKB gibt Milliardengarantien zurück

0 Kommentare zu "Pleitebank: IKB gibt Milliardengarantien zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%